Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz

1. Stressmanagement -  "Stress ist die Würze des Lebens" 

Um negativen Stress zu reduzieren und damit unsere eigene Arbeit und unser Leben besser in den Griff zu bekommen, können wir an vier Möglichkeiten ansetzen:

  • das Zeitmanagement (Arbeit in passende Zeitintervalle legen)
  • das Reizmanagement (Reduzierung und Kanalisierung von Störreizen)
  • das Erregungsmanagement (Verminderung vegetative Reaktion auf Stressoren)
  • das Belästigungsmanagement (Bedeutung und Änderung subjektiver Bewertung von Stressoren) 

Welche Auswirkung hat Stress auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden?

Ein mentales und körperliches PräventionsProgramm & BurnoutProphylaxe, um den Arbeitsalltag zu erleichtern und effektiver zu gestalten.

 

2. Work-Life Balance  - Der Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit ?

...wenn man Work-Life Balance (WLB) so versteht, ist man prompt einem populären Missverständnis aufgesessen. Anders als häufig missverstanden bedeutet WLB nicht, dass das Privatleben das Gegengewicht zur Arbeit bildet, sondern dass eine Balance zwischen Belastungen und Ressourcen, egal ob in der Arbeit oder

Freizeit, erreicht wird. WLB ist damit die Grundlage für Gesundheit und Lebensqualität. 

Die Balance ist bildlich zu verstehen, als eine Waage auf der sich Belastungen (Anforderungen) und Ressourcen (Fähigkeiten & Hilfsmittel) ausbalancieren. Als Ergebnis hat diese Balance auch die Bedeutung der Stabilität in Bezug auf körperliche und seelische Gesundheit. 

Work-Life Balance umfasst somit das gesamte Leben eines Menschen. Das Ausbalancieren ist ein kontinuierlicher Prozess und erfordert immer wieder Anpassungen an aktuelle Veränderungen. 

 

Warum ist WLB für die individuelle Gesundheit wichtig?

Wenn den täglichen Anforderungen in der Arbeit oder anderswo dauerhaft keine angemessenen Ressourcen gegenüberstehen, kann dies zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. 

 

  • Beispiele für Ressourcen in der Person und in der Umwelt:
  • eigene Fähigkeiten (Person)
  • Gesundheit (Person)
  • soziale Unterstützung (Umwelt)
  • klar geregelte Zuständigkeiten (Umwelt)

 

Warum lohnt es sich für Unternehmer die Work-Life Balance der Mitarbeiter zu unterstützen?

Besonders im Dienstleistungssektor, sowie bei den freien Berufen, sind die Mitarbeiter mit ihrem Wissen, sowie ihren Kontakten, das wichtigste Kapital. Der Begriff Humankapital greift u.a. diesen Aspekt auf. Ein Unternehmer setzt dieses Kapital ein und ist gleichzeitig darauf bedacht, es dem Unternehmen zu erhalten! Die persönliche WLB jedes Mitarbeiters kann ein wichtiger Beitrag zum Erfolg des Unternehmens sein. 

 

Beispiele: Vorteile für das Unternehmen:

  • (messbarer) Zuwachs an Produktivität, Verantwortungsgefühl und Commitment der einzelnen Mitarbeiter
  • besseres Teamwork und bessere Kommunikation
  • bessere Arbeitsmoral
  • weniger negativer arbeitsbedingter Stress

 

Beispiele: Vorteile für jeden Einzelnen:

  • ein ausgeglicheneres Leben
  • mehr Wissen über die eigenen Bedürfnisse
  • erhöhte persönliche Leistungsfähigkeit
  • bessere Beziehungen zu Kollegen und zu Freunden
  • weniger Belastungen / Stress

 

Work-Life Balance ist somit eine Investition für Mitarbeiter und Unternehmen.